Aktuelles

Am 30. April und 1. Mai 2018 öffnet sich die Pforte am Haupteingang des ehemaligen Vergnügungsparks im Plänterwald.

Ein hochkarätiges Kollektiv Berliner Künstler „entführt“ Besucher zur Walpurgisnacht in die „ANDERSWELT“, geplant vom gemeinnützigen Verein KULTURspreePARK e.V.

Vorbei an den Attraktionen des Spreeparks erleben die Zuschauer ein Kulturspektakel, das die Nähe zum Publikum sucht.

Im alten Vergnügungspark erleben die Besucher Deaf Poetry, Live-Musik, Clowns, Trommler, Performer, Tänzer und passend zur Walpurgisnacht die Begegnung mit der (kleinen) Hexe und ihrem Raben.

Die ca. 60 Minuten langen performativen Rundgänge werden zu einem einzigartigen Erlebnis im Spreepark. „Der Hexenbesen“ (Tretroller) wird möglicherweise den Weg zum Gelände verkürzen.

 

Wir, der gemeinnützige Verein „KULTURspreePARK e.V.“ (KUsPA e.V.), hat sich seit seiner Gründung 2014 an der Entwicklung innovativer Konzepte des Geländes des ehemaligen Vergnügungsparks im Plänterwald beteiligt. Schon 2015 wurde das Amphitheater mit seiner idyllischen Inselbühne durch eine Bandbreite Berliner Theaterschaffender und Musiker wiederbelebt. Seit 2016 ist die landeseigene Grün Berlin Gmbh für das gesamte Gelände verantwortlich.

„Mit dem thematischen Schwerpunkt Kunst & Kultur wird der Spreepark innerhalb der Berliner Parklandschaft ein deutliches Alleinstellungsmerkmal besitzen.“

Werde FÖRDERMITGLIED unseres Vereins, um den Spreepark auch weiterhin mit Kultur, Neugier – LEBEN – zu füllen!

info@kulturspreepark.de

Bankverbindung : IBAN DE30 4306 0967 1172 7037 00

Herzlichen Dank für die Unterstützung an:

Grün Berlin GmbH Bezirksamt und Kulturamt Berlin Treptow-Köpenick gebaerdenservice.de

Pressemitteilung Walpurgisnacht im Spreepark in Treptow-Köpenick

Unser Flyer

Zu den Tickets